Kreismeisterschaft 2012 Dressur & Springen

Das Gestüt Aluta in Bornheim-Widdig war einmal mehr Austragungsort für die Kreismeisterschaften in der Dressur und im Springen des KPSV Bonn/ Rhein-Sieg. Peggy und ihr Mann Thomas Schönenstein gaben sich wieder einmal viel Mühe, um den ReiterInnen die Chance zu geben, sich in spannenden Wettkämpfen messen zu können. 

Einige Wochen vor dem Turnier begann Thomas Schönenstein mit  der akribischen Pflege der Plätze, damit deren Reitbarkeit für alle Reiter und Pferde zu allen Wetterbedingungen garantiert werden kann. Da das Gestüt schon Erfahrung hat, wenn kurzfristige Regengüsse und Gewitterwolken über dem Reitplatz kreisen, war und ist Thomas Schönenstein in seinem Element, wenn es um die Platzpflege geht. Die Gastronomie bot ebenso wieder leckere Speisen aus der Region und internationale Gerichte mit einem chinesischen Stand, der frisches Wokgemüse und gebratene Nudeln anbot. 

Neben hochkarätigen ReiterInnen, wie Katharina Winkelhues vom ARC Bonn, die sich die Kreismeisterschaft in der S-Dressur sicherte oder bekannten Springreitern, wie Oliver Lemmer, Bernd Schlüter, Felix Schneider und der Kreismeisterin im S-Springen Gina-Sophia Giordani, wurde Thomas Schönenstein für seine herausragende Leistung mit dem goldenen Reitabzeichen geehrt. Thomas nahm die begehrte Auszeichnung aus den Händen von Peter Lautz vom Landesverband Rheinland sichtlich gerührt entgegen. Zehn Siege im S-Springen und Platzierungen in Zwei- oder Dreisterne-S-Prüfungen an zweiter bis fünfter Stelle sind für eine Ehrung dieser Art erforderlich. Mit seinem 3. Platz bei den Rheinischen Meisterschaften 2012 im S*** Springen, hat er sich letztendlich diese Ehrung erritten und feierte dies am Samstag Abend ausgelassen mit seinen Freunden und Reiterkollegen.

NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail
T-Ehrung-6
T-Ehreung-1
T-Ehrung-2
T-Ehrung-3
T-Ehrung-4
T-Ehrung-5

Die Kreismeisterschaft konnte am Freitag den 03.August mit einigen Minuten Verspätung aufgrund des fehlenden Rettungsdienstes unter sonnigen Bedingungen starten. Durch einige Änderungen in der Ausschreibung für die Spring – und Dressurprüfungen konnten dieses Jahr rund 1.300 Nennungen verkündet werden, nachdem es ein Jahr zuvor nur 800 Nennungen waren. Neben der Anhebung der Rahmenprüfungen und der zusätzlich eingeladenen Kreisverbände war ein straffer Zeitplan in den angesetzten 3 Turniertagen einzuhalten. Dies war allerdings kein Problem für die Hausherren, da sie auf ihren Maiturnieren in der Regel über 3.000 Nennungen bewältigen müssen.

Am letzten Turniertag standen noch weitere Prüfungen an, um dann auch letztendlich die Kreismeister in den hohen Prüfungen der Dressur und im Springen zu ermitteln. Nachdem Katharina Winkelhues ihre Führung im St. Georg  beibehalten konnte und so Kreismeisterin in der S-Dressur wurde, mussten sich die SpringreiterInnen in der Königsklasse aufgrund der Wetterverhältnisse noch etwas gedulden.

Einige berichteten von monsumartigen Wetterverhältnissen, Weltuntergangsstimmung, einer Überflutung des Platzes oder Starkregen und Blitzgewitter. Doch für die Hausherren und die ReiterInnen, die seit Jahren auf Gestüt Aluta reiten, war dies nur eine Tradition. Eine Tradition, die auch dieses Mal wieder pünktlich zum letzten Turniertag eintraf.

Thomas Schönenstein reagierte allerdings gelassen und fing nach dem 20 minütigen Unwetter an, den hinteren Bereich des Springplatzes abzupumpen. Das Unwetter konnte dem Platz jedoch aufgrund der guten Pflege und des speziellen Bodens keinen Schaden anhaben. Die Stabilität und gute Beschaffenheit des Sandes konnte nach kurzer Pflege garantiert werden.

Nachdem Thomas barfuss über den Platz rannte, um das Wasser für das S-Springen und die zwei nachfolgenden E-Springen abzupumpen, erklärte der oberste Richter das Turnier jedoch für beendet und beschloss, dem jeweils aktuell führenden Reiter die Meisterschaft zuzusprechen. Nicht nur Thomas Schönenstein, der einen Punkt von der Kreismeisterschaft entfernt war, sondern auch für die jungen ReiterInnen, die mit Freude auf die Prüfungen gewartet hatten, war die Entscheidung traurig und teilweise überraschend. Thomas Schönenstein und andere hochkarätige ReiterInnen, die zum S-Sprigen antreten wollten, waren über die schnelle Entscheidung der Turnierleitung verärgert.   

NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail
mg_0920
mg_0921
mg_0966

Das Gestüt Aluta möchte an dieser Stelle allen ReiterInnen, die an der Kreismeisterschaft teilgenommen haben, für ihre Leistung ein großes Lob ausprechen und sich bei denen entschuldigen, die ihre Chance, die Meisterschaft zu erreiten, aufgrund des Abbruches nicht mehr nutzen konnten.

Die Entscheidungen in der E-Dressur und der Mannschafts-A-Dressur konnten nach dem Wettereinbruch in die Reithalle verlegt werden, um sie zu Ende zu führen.

Eine weitere Überraschung war, dass die Siegerehrung der KreismeisterInnen um 18.30 Uhr unter sonnigem Himmel auf dem Springplatz, der laut Kreisverband nicht mehr bereitbar war, vollzogen werden konnte.

Wir freuen uns,  alle ReiterInnen zu unserem alljährlichen Reitturnier im Mai 2013 begrüßen zu dürfen.

Ihr Gestüt Aluta

NextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnailNextGen ScrollGallery thumbnail
img_001
img_0246
img_0248
img_0254
img_0276
img_0280
img_0316
img_0322
img_0332
img_0337
img_0345
img_0349
img_0373
img_0382
img_0383
img_0386
img_0402
img_0408
img_0420
img_0426
img_0439
img_0440
img_0443
img_0448
img_0451
img_0454
img_0455
img_0468
img_0479
img_0494
img_0535
img_0601
img_0636
img_0644
img_0645
img_0651
mg_0709
mg_0716
mg_0723
mg_0744
mg_0745
mg_0746
mg_0752
mg_0754
mg_0766
mg_0771
mg_0789
mg_0812
mg_0829
mg_0835
mg_0838
mg_0852
mg_0873
mg_0963
mg_0970
mg_0976
mg_0980
mg_0983
mg_0985
mg_0987
mg_0989
mg_0996
mg_0998

 

Detaillierte Ergebnisse finden Sie hier